Förderverein PuP

Vorankündigung: Olivenölverkauf

Olivenöl aus dem Heiligen Land

Auch diese Jahr werden wir wieder eine begrenzte Menge Olivenöl aus Taybeh im Westjordanland in der Nähe von Bethlehem bekommen. Das beliebte Geschenk muss leider nach 5 Jahren im Preis von 10,- € auf 12,- € erhöht werden.

Der Verkauf wird nach dem Sonntagsgottesdienst am 2. Advent (9.12.) stattfinden.

 

 

Mitgliederversammlung 2018 - Projekte und Jubiläum

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fördervereins hat die Vorsitzende Frau König-Würtz die Projekte für das kommende Jahr vorgestellt, die der Verein mittragen wird. Im Mittelpunkt steht derzeit die Neugestaltung des Hofs des Gemeindehauses Christ-König-Haus (CKH) nach dem Ende des Container-Provisoriums für den Anna-Leimbach-Kindergarten 2019.

2019 wird unser CKH, das maßgeblich auch mit der Unterstützung des Fördervereins gebaut werden konnte, 10 Jahre alt. Das Gemeindefest wird deshalb von St. Peter und Paul im Juni auf den September verlegt und die Erlöse gehen an den Förderverein für die anstehenden Renovierungsarbeiten.

Anschließend soll der Hofbereich wieder für die Nutzung durch die Gruppen neu gestaltet werden. Die Umsetzung wird Ende 2019 - Anfang 2020 möglich sein. 

Für die Mitfinanzierung dieses Projekts wird der Verein im nächsten Jahr möglichst viele Spender werben. Für das Jahr 2020 wird auch wieder ein Fotokalender zu kaufen sein, der bereits für das Jahr 2018 auf sehr gute Resonanz gestoßen ist. 

Protokoll der Mitgliederversammlung 2018

Das Kamel ist fertig - Ergänzung für die Krippe

Kamel-Rudi_Bannwardt

Dank der zahlreichen Spenden konnte der Förderverein die neue Figur für die Ohlhäuser-Krippe in der Pfarrkirche St. Peter und Paul rechtzeitig zur Weihnachtszeit vom Bildhauer Rudi Bannwarth entgegen nehmen.

Am 6. Januar 2018 wird das Kamel erstmals in die Krippe einziehen. 

Neuer Vorstand gewählt - 20 Jahre Förderverein gefeiert

Im 20. Jahr seines Bestehens und seiner Arbeit für die Erhaltung der Gebäude der Pfarrei und der Förderung des sozialen und kulturellen Lebens wurde auf der ordentliche Hauptversammlung ein neuer Vorstand gewählt. 

Frau Monika König-Würtz führt als 1. Vorsitzende den Verein durch die nächsten 3 Jahre, unterstützt durch Heinz-Jürgen Rockel als Stellvertreter. Frau König-Würtz betonte in ihrem Rückblick, dass gerade nach der Zusammenlegung von 7 Pfarreien zu einer Seelsorgeeinheit Karlsruhe-Durlach Bergdörfer die lokale Handlungsfähigkeit wichtiger ist den je. Der Verein ist durch seinen lokalen Bezug ein Stück Heimat und unterstützt wo immer möglich. Diesen Bezug zu stärken wurde im vergangenen Jahr beispielsweise ein Fotowettbewerb durchgeführt, deren Gewinner ihre Preise für die besten Fotos entgegen nehmen konnten. Gerade angelaufen ist die Spendenaktion zur Erweiterung der Krippe mit einer neuen Figur im Stile der Ohlhäuser-Krippen. Bereits jetzt werden langfristig Spendenaktionen für den neuen Anna-Leimbach-Kindergarten und die Neuanlage es Innenhofs des Christ-König-Hauses nach dem Ende der Containerunterbindung des Kindergartens geplant

Der Förderverein mit seinen 54 Mitgliedern wir sich auch im 21. Jahr unter der neuen Leitung  weiter für eine lebendige  Gemeinde engagieren.

Fotowettbewerb - Preisverleihung

Während der Mitgliederversammlung war es der Vorsitzenden Frau König-Würtz eine Freude, zweien der 3 Gewinner des Fotowettbewerbs persönlich ihre Preise zu verleihen und sich fürs Mitmachen und die Qualität der Beiträge zu danken.

Den 1. Preis erhielt Frau Isolde Zachmann, die mit ihrem Siegerbild die meditative Stimmung während der letzten "Nacht der offenen Kirchen" eindrücklich wiedergibt. 

Den 3. Preis nahm Herr Daniel Knepper für ein Bild aus dem katholischen Leben der Gemeinde, der Prozession zum Fronleichnamsfest, entgegen. Himmel, Weihrauch, Blumenteppich und Altar: Fronleichnam kondensiert in einem Bild.

Herr Eppele, der Gewinner des 2. Preises für sein Bild "Doppelbelichtung", das die Elemente der Andacht und Anbetung in ihrer Ausprägung der Weihwasserschale und der Opferkerzen vereint, konnte nicht persönlich anwesend sein und erhält seinen Preis per Post.

Die Siegerbilder sind im Artikel "Gewinner des Fotowettbewerbs" weiter unten auf dieser Website zu sehen.

 

 

Olivenöl aus dem Heiligen Land

Olivenöl aus dem Heiligen Land

wir planen wieder einen Verkauf von Olivenöl aus Taybeh im Heiligen Land im Advent. Mit dem Kauf wird einerseits die christliche Gemeinde in Taybeh unterstützt, andererseits kommen die Überschüsse den Förderverein und damit den Gemeindeleben zugute.

Wir haben inzwischen die Zusage, dass wir das Öl auch diese Jahr zum gleichen Preis bekommen, so dass auch der Verkaufspreis bis 10,- Euro bleiben kann.  Der Verkaufsstand des Fördervereins wird an einem der Adventssonntage nach dem Gottesdienst sein. Wir informieren Sie rechtzeitig, damit Sie ein Fläschchen Öl als kleines Weihnachtsgeschenk einplanen können. 

Gewinner des Fotowettbewerbs

Der Fotowettbewerb Kirche.Kunst.Gemeindeleben war ein voller Erfolg. Die Jury hat es sich nicht leicht gemacht bei der Wahl der 3 besten Einsendungen. Die Siegerbilder sind alle für sich einzigartig und spiegeln besondere Stimmungen und Momente des Gemeindelebens wieder und zeigen ein spezielle Sicht. 

Neben den Siegerbildern werden später noch 10 weitere Bilder ausgewählt, die dann gegen Ende des Jahres als Kalender vorgestellt werden.

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch und allen Teilnehmern vielen Dank für die tollen Einsendungen.

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Platz 1: Isolde Zachmann: Lichtinstallation bei der Nacht der offenen Kirchen
Platz 2: Klaus Eppele: Doppelbelichtung
Platz 3: Daniel Knepper: Fronleichnam

Aktuelle Spendenaktion für die Weihnachtskrippe

Unsere Kirche St. Peter und Paul erfreut sich einer gut erhaltenen "Ohlhäuser"-Krippe, die uns seit Jahrzehnten durch die Weihnachts- zeit begleitet. Die Kirchengemeinde möchte dieses seltene Ensemble mit einer stilechten Figur eines Kamels ergänzen. Ein geeigneter Holzschnitzer und kunsthistorische Beratung sind gefunden. Das neue Kamel möchte gerne zu Weihnachten in unsere Kirche einziehen und Teil unser Tradition zu werden.

Der Förderverein St. Peter und Paul Durlach e.V. freut sich über Ihre Spende, um dies möglich zum machen. Bitte spenden Sie unter dem Kennwort "Kamel" auf das

Konto der Volksbank Karlsruhe
IBAN DE35661900000050610101
BIC GENODE61KA1

Geben Sie Name und Adresse an und Sie erhalten eine steuerabzugsfähige Spendenquittung.

Vergelt's Gott!
Ihr Förderverein St. Peter und Paul, Durlach e.V.



Gebäude - Kultur - Soziales: Erweiterter Vereinszweck

Auf einer ausserordentlichen Hauptversammlung am 18. Juni 2015 haben sich die Mitglieder des Fördervereins einen erweiterten Vereinszweck gegeben. 

War die bisherige Aufgabe auf die Erhaltung der Gebäude und der Liegenschaften beschränkt, kann mit der geänderten Satzung der Förderverein auch für die Unterstützung von kulturellen und sozialen Aktivitäten angesprochen werden. Mit dem Förderverein etabliert sich damit ein lokaler Ansprechpartner für die Kirchengemeinde St. Peter und Paul Durlach in der erweiterten Seelsorgeeinheit.

Die anwesenden Mitglieder stehen mit ihrem einstimmiges Votum für die Satzungsänderung geschlossen hinter diesem neuen Ansatz.

Die Vorsitzende Monika König-Würtz betont die Vielzahl der Aufgaben, die der Unterstützung bedürften und die in Abstimmung mit den Stiftungsrat der Seelsorgeeinheit angegangen würden. Drängend sind die Renovierung der Kirche und des Kirchhofs.  

        _____________________________________________________


Kontoverbindung umgestellt

Das Konto für Mitgliedsbeiträge und Spenden an den Förderverein ist an das neue Verfahren mit IBAN und BIC umgestellt worden. Die neue Kontoverbindung lautet:

Volksbank Karlsruhe
IBAN DE35661900000050610101
BIC GENODE61KA1

Sie erhalten eine steuerabzugsfähige Spendenquittung.

Was machen wir?

  • Erhaltung der Kirche und der Gebäude
  • Finanzielle Unterstüzung der Kirchengemeinde
  • Sammeln von Spenden
  • Unterstüzung durch Mitgliedsbeiträge
  • Öffentlichkeitsarbeit zu Projekten
  • Projekte bisher: Renovierung Kirche, Neubau Gemeindehaus, Restaurierung Bechstein-Flügel und viele andere

Wen sprechen wir an?

  • Alle Gemeindemitglieder und Firmen, die sich der Gemeinde verbunden fühlen

Wie können Sie mitwirken?

  • Sie werden Mitglied im Förderverein
  • Sie unterstützen bei Infoständen, in der Öffentlichkeitsarbeit oder im Vorstand
  • Durch Spenden

Spendenkonto

Volksbank Karlsruhe
IBAN DE35661900000050610101
BIC GENODE61KA1
Sie erhalten eine steuerabzugsfähige Spendenquittung.

Kontakt

 1. Vorsitzender
Monika König-Würtz
Kontakt über das Pfarrbüro Durlach:

Palmaienstraße 15

76227 Karlsruhe Durlach

Telefon: 0721 / 94422-0
Telefax: 0721 / 94422-20
Sekretariat: Frau Weiß

email: foerdern@remove-this.kath-durlach.de

Aktuelle Informationsbroschüre und Mitgliedsantrag

Der Förderverein will mit gutem Beispiel vorangehen und mit Hilfe seiner Mitglieder die Gemeine finanziell handlungsfähig halten.

  • Spenden Sie!
  • Treten Sie dem Förderverein bei!
  • Lesen Sie mehr in der neuen Broschüre!

Sie finden die Broschüre auch an der Infowand in der Kirche


Förderverein St. Peter und Paul, Durlach

Die Gemeinschaft der katholischen Christen in der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul blickt zurück auf eine über 100 jährige Geschichte. In dieser Zeit wurden unter finanziellen und tatkräftigen Beteiligung nicht nur eine wunderschöne Pfarrkirche als Mittelpunkt des spirituellen Lebens geschaffen. Auch ein Mittelpunkt für das Gemeindeleben wurde geschaffen: Das Christkönigshaus.

 

Der Förderverein -gegründet 1997 - trägt dazu bei, diese Mittelpunkte zu erhalten oder sie zu erneuern. Auch die Zukunft wollen wir eine - auch finanziell - lebensfähige Gemeinde in Durlach sein.

Die Kirche St. Peter und Paul bedarf einer kontinuierlichen Erneuerung; im Glauben, aber auch in der baulichen Substanz. Als Mitglieder oder Spender des Fördervereins tragen Sie dazu bei!

Das ist der eine Weg der Erneuerung.

Einen zweiten Weg beschreiten wir mit dem gesellschaftlichen Mittelpunkt, dem Gemeindehaus. Dieser Weg ist seit September 2009 abgeschlossen. Der Förderverein konnte mit seinen Mitteln dazu beitragen, das Projekt in seiner jetzigen Form abzuschließen. Auch in Zukunft wird für die Erhaltung und Ausstattung des Hauses immer die finanzielle Unterstützung der Gemeinde erforderlich sein. Ihre Unterstützung ist deshalb höchst willkommen.