Taizégebet

Taizégebet

Seit über 5 Jahren gibt es in unserer Pfarrei St. Peter und Paul in Karlsruhe-Durlach regelmäßig ein Taizégebet. Das Vorbereitungsteam verfolgt das Ziel, in der Orientierung auf die Taizégebete, die von der Communauté in Taizé / Burgund entwickelt worden sind, in einem Wortgottesdienst zu Meditation und zum Nachdenken anzuregen. Dafür wählen wir jeweils ein Schwerpunktthema aus und suchen dazu passende Überlegungen, Texte, Gebete, Psalmen und Lieder. Beim Gesang werden wir durch eine Schola unterstützt, die vor allem aus Mitgliedern unseres Chores St. Peter und Paul besteht.

Anfangs haben wir das Taizégebet alle 2 Monate angeboten. Inzwischen bereiten wir alle 6 Wochen ein Taizégebet vor.

Das Taizégebet findet guten Zuspruch in unserer Pfarrgemeinde und darüber hinaus. Die Zahl der Teilnehmer liegt zwischen 30 und 50 Personen.

Das Vorbereitungsteam ist im Oktober 2021 nach Taizé gereist, um sich von dem Geist der dortigen Communauté inspirieren zu lassen und neue Impulse in die Gestaltung unserer Taizégebete einfließen zu lassen.

Wir wünschen uns für die Zukunft eine noch stärkere ökumenische Ausrichtung des Taizégebets und laden auch Christen anderer Konfessionen ein, an diesem Gebet teilzunehmen und auch in unserem Vorbereitungsteam mitzuarbeiten.

In der letzten Zeit haben wir u.a. folgende Schwerpunktthemen aufgegriffen:

  • Der Sonnengesang des Franziskus
  • Ihr seid das Salz der Erde
  • Herr, zu wem sollen wir gehen?
  • Machtmissbrauch in der Kirche
  • Ihr seid das Licht der Welt
  • Der Synodale Weg
  • Geht zu zweit und nehmt nichts mit!

Besuch in Taizé

Das Abendgebet in der Versöhnungskirche von Taizé ist zu Ende. Doch Hunderte Jugendliche und junge Erwachsene hocken und knien weiter auf dem groben Teppichboden, stimmen ein Lied nach dem anderen an, lassen sich von den weiten Bögen der Musik tragen, beten singend, miteinander, für sich. Hebt man den Blick, so richtet er sich auf das Kreuz und die Marienikone im Altarbereich, der in warme, gelb-orangene Töne gehalten ist. Das Licht ist gedämmt. Es brennen Kerzen.

Diese spezielle Atmosphäre von Taizé will die Vorbereitungsgruppe für die Taizé-Gebete in St. Peter und Paul auch in unsere Gemeinde tragen. Deshalb fuhren wir vom 21. bis zum 24. Oktober nach Taizé. Für den einen oder anderen war es ein „Zuhausegefühl“ wieder zwischen den Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu hocken und zu knien, zu beten und zu singen. Für andere war es der erste Besuch in Taizé und ein unvergessliches,  tiefes religiöses Erlebnis.

Nach einem Abendgebet hatten wir auch die Gelegenheit mit dem Prior der Communauté, Frère Alois, zu sprechen, ihm die Sorgen und Gedanken die wir mit unserem Taizé-Gebeten in St. Peter und Paul haben, vorzutragen. Voller Eindrücke, Erlebnisse. Ideen und Vorstellungen für unsere Taizé-Gebete im kommenden Jahr 2022 kehrten wir zurück nach Durlach.

Dass wir nebenbei, bei herrlichstem Herbstwetter, auch die Landschaft rund um dem kleinen Ort Taizé im Burgund genossen haben, eine Reihe der einzigartigen romanischen Kirchen dort besichtigen konnten, dort zusammen gesungen haben, und abends bei dem einen oder anderem Glas Rotwein miteinander über unser Taizé-Gebet und unsere Gemeinde diskutierten, machte die Fahrt nach Taizé zu einem wunderbaren und reichen Gemeinschaftserlebnis.

G. Sicheneder

Zurück zum Seitenanfang mit Terminen

Termine

06. November 2022
18:30 - 19:30 Uhr
Taizégebet
St. Peter und Paul Durlach
18. Dezember 2022
18:30 - 19:30 Uhr
Taizégebet
St. Peter und Paul Durlach