Nachrichten

Mitteilung der katholischen Kirche im Dekanat Karlsruhe

Bis auf Weiteres finden im Dekanat Karlsruhe keine Gottesdienste statt.

Gläubige sind eingeladen, per Internet an den Live-Übertragungen von Gottesdiensten aus dem Freiburger Münster teilzunehmen:   

werktags um 18.30 Uhr   

sonntags um 10.00 Uhr

Weitere Übertragungen und ein umfangreiches Programm zu kirchlichen Themen sind außerdem unter fernsehen.katholisch.de zu finden.

Die Einschränkungen für Gottesdienste betreffen auch die Feier der Sakramente wie Taufen und Trauungen; diese sind nur noch im engsten Familienkreis zu feiern oder zu verschieben. Die Feier der Erstkommunion wird im gesamten Erzbistum bis auf weiteres verschoben. Gleiches gilt für die Firmung. Das Sakrament der Krankensalbung darf vorerst nicht mehr in einer öffentlichen, gemeinsamen Feier, sondern nur noch einzeln gespendet werden. Auch Bestattungen und Trauerfeiern dürfen nur noch im engsten Familienkreis stattfinden. Bereits jetzt steht auch fest, dass es keine öffentlichen Ostergottesdienste geben wird. Die Feiern der Kar- und Osterliturgie werden bistumsweit unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Die Kirchengebäude im Erzbistum können allerdings bis auf weiteres zum privaten Gebet der Gläubigen tagsüber geöffnet bleiben, soweit keine anderen Einschränkungen vorliegen. Die Angebote an Seelsorge und Beratung bestehen weiter.

Laufend erneuerte Informationen finden sich unter https://www.kath-karlsruhe.de

Auf der Seite der Erzdiözese Freiburg sind auch weitere aktuelle Informationen zu finden.

Zurück