Nachrichten

Gemeindefahrt nach Wechselburg

Der Thomas-Morus-Kreis der Pfarrgemeinde St. Thomas veranstaltet für die gesamte Seelsorgeeinheit in der Zeit vom 10. bis 14. Juni 2020 eine Gemeindefahrt zum Kloster Wechselburg in Sachsen.

Der Thomas-Morus-Kreis (TMK) veranstaltet - in Anknüpfung an eine frühere Tradition in der Pfarrgemeinde St. Thomas - für die Seelsorgeeinheit Karlsruhe-Durlach-Bergdörfer im Juni 2020 eine mehrtägige Gemeindefahrt. Ziel ist das Kloster Wechselburg in Sachsen, das 1993 von Benediktinermönchen wiederbelebt wurde. Prior dieses Klosters ist Pater Maurus aus Karlsruhe, der in den letzten Jahren immer wieder zu Besuch in unserer Pfarrgemeinde war.

 

Ablauf und Programm in Kurzfassung:

 

Wann?     10. bis 14. Juni 2020 (5 Tage, 4 Übernachtungen;         

                 der 11.6. - Fronleichnam - ist in Sachsen kein Feiertag)

              

Wie?        Im modernen Fernreisebus der Firma Grimm, Mudau

 

Wohin?    Zum Kloster Wechselburg über Heilsbronn/Franken

                 mit Besichtigung der früheren Zisterzienserabtei und 

                 Grablege der Hohenzollern; Tagesausflüge ab Wech-

                 selburg nach Leipzig mit Pater Maurus (u.a. Stadt-

                 rundfahrt, Nikolai-und Propsteikirche) und nach Frei-

                 berg mit Besichtigung des Domes und Orgelkonzert 

                 an der Silbermannorgel und einer Bergwerksführung.

 

Themen: Wir beschäftigen uns mit dem Klosterleben, der Si-

                 tuation der Kirche in Sachsen, der Baukunst (Roma-

                 nik und Gotik), den Städten Leipzig und Freiberg.

 

Kosten:  Wir kalkulieren bei einer Teilnehmerzahl von 30 Per-      

                sonen mit ca. 380 € p.P. im DZ und 420 € im EZ. Die  

                Anzahlung beträgt 100,00 € pro Person. Inbegriffen 4 Über- 

                nachtungen im Tor- und Gästehaus des Klosters mit Halbpen- 

                sion, alle Busfahrten sowie anfallende Eintrittsgelder und 

                Führungen.

              

Faltblätter mit weiteren Informationen und Anmeldeformularen liegen in den Kirchen und Pfarrbüros aus.

 

Das Organisationsteam des TMK: Familien Böhrer, Bölle und Gilbert 

Zurück