Krankensalbung

Das Sakrament der Krankensalbung

 

Bei jeder schweren Krankheit, bei zunehmenden Altersbeschwerden, vor einer Operation und im Sterben können Gläubige das Sakrament der Krankensalbung empfangen. Der Priester spendet sie innerhalb eines Gottesdienstes, der sich in Dauer und Form nach der Situation richtet. Die sakramentale Handlung besteht in der schweigenden Handauflegung und der Salbung von der Stirn und Händen mit den begleitenden Worten:

 

„Durch diese heilige Salbung helfe dir der Herr in seinem reichen Erbarmen. Er stehe dir bei mit der Kraft des Hl. Geistes. Der Herr, der dich von Sünden befreit, rette dich, in seiner Gnade richte er dich auf.“

 

Pfarrer Maier und Pfarrer Kopic kommen auf Anfrage zur Krankensalbung nach Hause, in die Pflegeheime in unserer Seelsorgeeinheit und die Paracelsusklinik. Kontakt über das Kath. Pfarramt in Durlach.

 

Etwa einmal im Jahr laden wir zu einer gemeinsamen Feier der Krankensalbung innerhalb eines Gemeindegottesdienstes ein.